Potsdam-Club e.V.
in der Bundesstadt Bonn

Vereinigung zur Förderung der Städtepartnerschaft Bonn - Potsdam

Jubiläen

30. Januar bis 8. Februar 2015: 1000 Jahre Adelheid

Eröffnungsveranstaltungen zum Adelheidjahr

5. Februar 2015: Todestag der Heiligen Adelheid

Anlässlich ihres 1000. Todestages gedenken 2015 die katholische Kirchengemeinde und der Stadtteil Vilich sowie die ganze Stadt Bonn der Heiligen Adelheid. Die bedeutende Frau und Stadtpatronin setzte sich in ihrer Zeit, getragen von ihrem Glauben, in vorbildlicher Weise für Bildung und soziales und caritatives Wirken ein.

Der Potsdam-Club hatte am 24. September 2014 im Rahmen seiner Lenné-Runden zu einer Führung mit dem Heimatforscher Carl Jakob Bachem durch Vilich eingeladen (siehe unsere Seite "Aktivitäten") und dabei in der Vilicher Stiftskirche auch den Entwurf Elisabeth Pergers für eine Steinskulptur in Augenschein nehmen können.

Der Bonner General-Anzeiger hat ein umfassendes Interview mit der Bildhauerin geführt: www.general-anzeiger-bonn.de. Über das Jubiläumsjahr informiert folgender Artikel: www.general-anzeiger-bonn.de. Über die Ausstellung in der Vilicher Kirche wird ebenfalls berichtet: www.general-anzeiger-bonn.de. Am Tag der 1000. Wiederkehr ihres Todestags erschien ein Bericht über die Heilige selbst: www.general-anzeiger-bonn.de.

Auf der offziellen Website ist das Jubiläumsjahr umfassend dokumentiert: www.adelheidjahr.de.

Bilder von der Eröffnung der Adelheid-Ausstellung

am 31. Januar 2015 in der Stiftskirche St. Peter in Bonn-Vilich

Klick auf ein Bild öffnet Fotoshow. Zum Schließen neben die Leuchtbox klicken.

Samstag, 14. März 2015: 25 Jahre Potsdam-Club

Vor 25 Jahren fand in Bonn die Gründungsveranstaltung auf Initiative des damaligen ZDV-Chefredakteurs Reinhard Appel statt, auf der er zum Vorsitzenden gewählt wurde.

Die Mitgliederversammlung am 12. März 2015 wird im Zeichen des Jubiläums drei Schwerpunkte der aktuellen Aktivitäten vorstellen.

Sonntag, 12. April 2015: 200 Jahre Preußen am Rhein

Vor 200 Jahren nahm der preußische König Friedrich Wilhelm III. die ihm - statt des erhofften Sachsen - vom Wiener Kongress zugesprochenen Gebiete im Rheinland und in Westfalen in Besitz. Das Rheinland gehörte nun zu Preußen. Der König versprach seinen neuen Untertanen eine gerechte Verwaltung, den Schutz des Glaubens, Bildungseinrichtungen, wirtschaftliche Wohlfahrt und geringe Steuern und Militärlasten. Zudem kündigte er die „Bildung einer Repräsentation“ an, durch die sie an politischen Entscheidungen beteiligt werden würden.

Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz teilt auf einer speziell eingerichteten Webseite mit (www.danke-berlin-2015.de), dass daran gedacht sei, das Preußenjahr 2015 am 12. April 2015 mit einem Festakt im Düsseldorfer Regierungspräsidium zu beginnen und - rund 200 Tage später - Mitte Oktober 2015 mit einer entsprechenden Abschlussveranstaltung auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz ausklingen zu lassen.

Samstag, 23. Januar 2016: 150. Todestag von Peter J. Lenné

Vor 150 Jahren starb in Potsdam der am  29.09.1789 in Bonn (Poppelsdorf) geborene spätere Generaldirektor der preußischen Gärten. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof der Kirche im Potsdamer Stadtteil Bornstedt. In Bonn erinnern zwei Büsten an den großen Sohn der Stadt am Rhein. Aus Sicht des Potsdam-Club stellt er die ideale Persönlichkeitsbrücke für die Städtepartnerschaft Bonn-Potsdam dar.