Potsdam-Club e.V.
in der Bundesstadt Bonn

Vereinigung zur Förderung der Städtepartnerschaft Bonn - Potsdam

LENNÉ-Büste am Bonner Rheinufer beschädigt

 

Die von der Stadt Bonn in der Nähe seines Geburtshauses am Rhein aufgestellte Nachbildung der Büste des Künstlers Christian Daniel Rauch im Park Sanssouci hat schon Schlimmeres erlebt. Im April 1994 wurde sie demontiert und entführt, tauchte aber bald wieder auf. Der Potsdam-Club hatte eine Kopie herstellen lassen, die seit 1995 im Eingangsbereich des Botanischen Gartens am Poppelsdorfer Schloss steht.

Seit 1989 steht - bis auf das halbe Jahr ihres Verschwindens - am Brassertufer unterhalb des Alten Zolls die Büste, die der Senat von Berlin der Stadt Bonn zum 200. Geburtstag Lennés geschenkt hat. Aufgrund ihrer exponierten Aufstellung wird sie von Zeit zu Zeit Opfer von relativ harmlosen Verunzierungen oder groben Beschädigungen. Der in Bonn aufgewachsene und in Potsdam berühmt gewordene Gartenkünstler hat größeren Respekt verdient. Der Riss an der Schulter und die "Kopfwunde" sind vermutlich doch schon etwas älter, wie ein genauerer Vergleich mit früheren Fotos zeigt.

Zur Pflege des Ansehens dieses großen Sohnes der Bundesstadt trägt der Potsdam-Club dadurch bei, dass er im Rahmen seiner Vortragsveranstaltungen - "Lenné-Runden" genannt - auf dessen Park- und Gartengestaltungen aufmerksam macht und seine Nachwirkungen vermittelt.

Anfang 2016 wurde mit Unterstützung des Potsdam-Clubs die Lenné-Gesellschaft Bonn gegründet, die für eine stärkere Beachtung Lennés in seiner Geburtsstadt sorgen will.

Büste im Botanischen Garten,

gestiftet vom Potsdam-Club

"Das Genie vom Rhein,

das in Preußen seine Bestimmung fand."

Christa Hasselhorst, 2014

 

Lenné-Variationen am Brassertufer