Potsdam-Club e.V.
in der Bundesstadt Bonn

Vereinigung zur Förderung der Städtepartnerschaft Bonn - Potsdam

Lutz Seiler

KRUSO

Roman

Suhrkamp Verlag

Erschienen: 02.09.2014

Gebunden, 484 Seiten

ISBN: 978-3-518-42447-6

Preis: 22,95 € (D)

Webseite des Verlags zum Roman:

Leseprobe (Klicken!)

Lutz Seiler hat bisher hauptsächlich Gedichte veröffentlicht, jetzt nach zwei Erzählbänden seinen ersten Roman "Kruso", der kurz vor der Wende 1989 auf der Insel Hiddensee spielt. Am Beispiel von Aussteigern, die sich dort zusammenfinden, wird die Tragödie der DDR-Flüchtlinge vor Augen geführt, die über die Ostsee nach Dänemark zu kommen versuchten.

 

In einem umfassenden Epilog (S. 437 ff.) spielt unter Anderem der Russische Friedhof an der Bundesstraße 2 zwischen Wilhelmshorst und Potsdam eine Rolle. Im Zentrum des Friedhofs steht in einem Ehrenhain "ein gusseiserner Rotarmist, vier oder fünf Meter hoch, mit Helm und Maschinengewehr", der als "eine Art Golem" die sowjetischen Toten aus der Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg bewacht.

Ganz am Schluss des Epilogs (und damit des ganzen Romans) hält der Erzähler auf "dem Rückweg bei »Ritas Imbiss«, einer Bretterbude an der B 2, auf halbem Weg nach Hause [...], drei Kilometer vor Potsdam".

 

Das letzte Wort hat hier also unsere Partnerstadt.

Der Schriftsteller Lutz Seiler wohnt in Stockholm, zeitweise auch in Wilhelmshorst bei Potsdam.

 

Dort leitet er seit 1997 das literarische Programm im Peter-Huchel-Haus, über dessen Geschichte er mit zusammen mit zwei Germanisten ein Buch veröffentlicht hat:

Webseite des Peter-Huchel-Hauses:

Peter-Huchel-Haus in Wilhelmshorst, Hubertusweg 41